Direkt zum Inhalt springen

Medieninformation - Mitwirkung im SIL-Prozess für den Flugplatz Dübendorf

Bevölkerung ist eingeladen, zum Flugplatz Dübendorf Stellung zu nehmen:

Musterdokument zur Mitwirkung im SIL-Prozess für den Flugplatz Dübendorf geht online

Der Flugplatz Dübendorf soll nach Vorstellung des Bundes künftig für Businessjets und die Sportfliegerei werktags und an Wochenenden genutzt werden. Damit würde die Lärmbelastung im Süden des Flughafens Zürich weiter zunehmen. Die durch die Verlagerung nach Dübendorf freiwerdenden Kapazitäten in Kloten führen zu Mehrbelastung, ohne dass Südanflüge oder die drohenden Südabflüge wegfallen würden. Das Bundesamt für Zivilluftfahrt hat eine Mitwirkung für die Bevölkerung eröffnet, an welcher alle Interessierten teilnehmen können. Die Frist, welche der Bund der Bevölkerung für ihre Stellungnahmen gewährt, ist wiederum unangemessen kurz und läuft am 19. März 2019 ab. Das Fluglärmforum Süd stellt der Bevölkerung ein Musterdokument zur Verfügung, welches fordert, dass der Bund auf eine zusätzliche zivilaviatische Nutzung verzichtet. Das Dokument steht unterschriftenreif auf www.fluglaermforum.ch oder weiter unten zum Download zur Verfügung.

Über das Fluglärmforum Süd

Das Fluglärmforum Süd ist die Plattform der Gemeinden und Städte im Sü­den des Flughafens Zürich. Es vertritt rund 300’000 Menschen in den Kan­tonen Zürich, St. Gallen und Schwyz, die alle von den Südan­flügen be­troffen sind. Mit der Stadt Zürich ist der Süden des Flughafens eines der dichtest be­siedelten Ge­biete in der Schweiz. Das Fluglärmforum Süd setzt sich zum Ziel, mit allen politischen und rechtli­chen Mitteln die widerrechtlichen und schädlichen Südan­flüge zu stop­pen und Südab­flüge zu verhindern.

Kontakt:

Geschäftsstelle Fluglärmforum Süd, Stephan Oehen
c/o Oehen PR Schweiz AG, 8702 Zollikon

stephan.oehen@oehen.ch

Telefon: 043 541 10 07

www.fluglaermforum.ch

Musterstellungnahme Bevölkerung [docx, 25 KB]